Nerd tagged posts

My plan is to fan this spark into a flame …

Blog

Wir waren am vergangenen Donnerstag in „Hamilton“, und etwa 95% der Leute, denen wir ganz begeistert erzählten, dass wir schon seit Dezember Karten haben und uns total drauf freuen, gucken etwas ratlos. Was soll das sein? Und wenn ich dann antworte: „Das ist ein Hip-Hop-Musical über einen Gründervater der Vereinigten Staaten“, dann halten die meisten Leute diese Antwort und mich für ziemlich bekloppt. Zumal ich weder großer Musical-Fan bin noch Hip Hop höre. Also schreibe ich diesen Blogbeitrag, damit ich ihn verlinken kann, wenn Leute sagen: „Davon habe ich noch nie gehört.“ oder „Aaaah ja …..*sideeye*“ Dies ist ein Blogbeitrag über meine (große! Sehr große!) Hamilton-Liebe und wie es dazu kam.

Kurz nach der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten ging sein Vize Pen...

weiterlesen ...

Scherbenland-Die-13-Gezeichneten-Rollenspiel-Download-Content!

Blog

MAXIMAAAAAL-ÜBERSCHRIFT! 😀

Frühling lässt sein blaues Band … und deshalb trägt der Download-Content, der Sygna, die Stadt der Zeichen, bespielbar macht, jetzt Aquintianerblau statt Scherbenlandgrün und steht HIER zum Gratis-Download bereit.

Was vielleicht der eine oder andere noch nicht weiß: Unser Fate-Setting “Scherbenland” und unser Roman “Die 13 Gezeichneten” spielen in derselben Welt. (Diese Welt heißt übrigens nicht “Scherbenland” – genau genommen wissen wir nicht, wie die Welt heißt. 😉 ) Das zweigeteilte Zarenreich, in dem unser Fate-Setting angesiedelt ist, ist ja slawisch inspiriert und befindet sich – ich weiß, ich weiß: total einfallsreich! – weiter im Osten als das mitteleuropäische Sygna, das am Rand eines alpenartigen Hochgebirges liegt und von Franzos… Aqui...

weiterlesen ...

Shardland report

Blog

This is an impossibly long campaign report from our Shardland campaign. It’s weird, it’s too much, it was a ton of fun to play and I post this here because I promised Jon Freeman to do so. 😉

GM:       Christian
PCs:       Aljikhan, blind swordsman of the Green Lotus (point of view) (archetype from the book) (Judith)
Anastasia, snappy healer and alchemist, murderer of her late husband (Jan)
Sasha Ilyushin, Captain of the Pack, disgrace of his noble family, Czar’s cavalry veteran (Klaus)
[outgame parts in italics]

Wolf Aljikhan reports to command.

I can… explain a lot of what happened. First of all I have to explain a few things that happened earlier, because we were send to Ayankau directly after our last mission and without being able to complete this one...

weiterlesen ...

Ghost in the Shelly

Blog

Breaking News!! Breaking News!! Breaking News!!

Künstliche Intelligenz kann bereits jetzt einen guten expressionistischen Dichter ersetzen! Beweisführung?

Aber gern: Ghost in the Shelly! Wer Christian (@eisunddampf) oder mir (@judithcvogt) auf Twitter folgt, ist vielleicht schon auf @ghostshelly gestoßen, der seltsames Gefasel von sich gibt, das mal Sinn ergibt, mal ein wenig verstörend wirkt.

Eine Kostprobe aus den gesammelten Werken, die uns bereits vorliegen?

„Würdet ihr mich losmachen? Dann bist du das immer? Warum redest du nicht in die frische, rotgewölbte Brandwunde?”

Ja, ein wenig Schwarzpulver sorgte für Zigeuner. „Aye.“

Die Aufzeichnungen sah sie an und lachte, während ich festgebunden war. So wie sie es nicht vergisst.

„Wissen Sie, wie der Professor j...

weiterlesen ...

Ein langer und langweiliger Bericht über eine Star Wars Fate Kampagne

Blog

Ich habe mal wieder einen Podcast gehört – diesmal den 3W6-Podcast, der sich insbesondere den Erzählspielen widmet und somit auch Fate. Charmant schildert Markus in der aktuellen 4. Folge seinen ersten Versuch und Fehlschlag mit Fate und Harald erklärt, wie es dazu kommen konnte.

Weil ich mir auch dazu aufm Fahrrad so meine Gedanken gemacht habe, dachte ich, ich schreibe auch diesmal etwas dazu. Der Podcast wirft u.a. die Frage auf, ob Einsteiger sich mit Fate vielleicht leichter tun als eingefleischte Rollenspieler, und ich kann unter anderem aus der Erfahrung mit einer Grundschulklasse sagen: Ja, ich denke, das ist so. Den Charakter, den man im Kopf hat, anhand von Aspekten in Form zu gießen statt anhand von Attributswerten ist sehr eingängig und bewährt sich bei mir mittlerweile auch bei Romanfiguren, die von mir Konzept, Dilemma und Aspekte verpasst bekommen. Was auch wiederum zeigt: Ja, Fate geht es ums Erzählen, deshalb funktioniert es ja mit Romanfiguren ebenso gut wie mit Rollenspielcharakteren. Und Fate, und dafür habe ich auch ein bisschen gebraucht, geht es darum, die Geschichte dieser Charaktere zu erzählen. Genau dieser. Es ist ihre Geschichte. Mit anderen Charakteren funktioniert sie nicht.

weiterlesen ...

Die Dinge einfach mal nicht kacke finden – Eine Hommage

Blog

Thomas Michalskis Blogartikel „Die Dinge enfach mal nicht kacke finden – Ein Plädoyer“ hat ja in solcher Weise die Runde gemacht, dass Leute es schon die „Michalski-Methode“ nennen. Wenn ihr ihn noch nicht gelesen habt, lest ihn jetzt – denn sonst wisst ihr leider nicht, worüber ich schreibe.

Es geht um Begeisterungsfähigkeit. Um emotionale Grundhaltungen. Um Jubelperser und Fanboy-Lemminge und andere despektierliche Äußerungen, die jeder, der schon mal wirklich begeistert von etwas war, das kontrovers diskutiert wurde, um die Ohren gehauen bekam.

weiterlesen ...

NachgeDORPt

Blog

Scheitern nach vorne – und alles was so dran hängt war das neuste Thema des DORPCasts von Thomas Michalski und Michael Mingers, und während ich wie üblich so daherradelte, lag mir stets auf der Zunge zu schreien: „Aber bei Fate …“ Aber ganz davon abgesehen, dass es seltsam gewesen wäre, das so über Felder, Straßen und Wiesen zu brüllen, hätten sie mich ja auch eh nicht gehört, daher bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als ein bisschen was zu dem Thema zu Blog zu bringen.

weiterlesen ...

Umgehende Geister …

Blog

Es ist jetzt schon ein Jahr her, seit “Die Geister des Landes” als Trilogie vollständig sind. Ich bin da ganz ehrlich, es bleibt ja unter uns 😉 : Die Eifel hat sich als nicht besonders nerd-affin herausgestellt und der Erfolg, den regionale Titel häufig bei regionalen Buchhandlungen haben, lässt ein bisschen zu wünschen übrig. Es ist nicht so, als hätte ich beim Schreiben besonders die Buchhändlerin Mitte 50 in der Vulkaneifel im Auge gehabt, deshalb ist es natürlich auch nicht verwunderlich, wenn selbige einfach nichts mit dem Thema und all den Anspielungen auf die Popkultur anfangen kann.

Umso mehr freut es mich natürlich, wenn die Geister weiterhin in der Rollenspieler- und Phantastik-Szene umgehen – da gehören sie ja auch

weiterlesen ...

One year of Star Wars

Blog

Ich habe gerade der Neugierde halber mal nachgesehen: Mein Blogeingtrag “LTSD“, in dem ich über JJ Abrams, “Lost” und “The Force Awakens” nachsann, ist am 24. April letzten Jahres entstanden. Heute haben wir den 22. April. Was ich “damals” fürchtete, nämlich, dass ich mich über eine nur mittelmäßige Episode VII mit neuen Rebels-Folgen hinwegtrösten müsste, ist zum Glück nicht eingetreten, denn Episode VII hat mir ja doch sehr gut gefallen. Ich danke Rey, Finn, Poe und Kylo praktisch jeden Tag gedanklich dafür, dass es sie gibt. 😉 Es war ein gutes Star Wars-Jahr, es hat mir den Spaß an Comics und Star-Wars-Romane zurückgebracht, den Kontakt zu vielen Verrückten rund um den Globus und die Gewissheit, dass ich auf keinen Fall zu alt für diesen Scheiß bin.

weiterlesen ...

This is madness! THIS – IS – ROLLENSPIELTISCH!!!

Blog

An dieser Stelle möchte ich einfach ein paar Bilder für sich sprechen lassen. Heißester Dank gebührt Kathrin E. aus V. für ihren künstlerischen Einsatz trotz minimalen Nutzens für sie, da Nicht-Rollenspielerin. 😉

weiterlesen ...