Rollenspiel tagged posts

RPC-Jury-Award für Phönix&Affe

Blog

Auf der RolePlayConvention in Köln werden jährlich die RPC-Awards in vielen bunten Kategorien verliehen, und vorher kann man auf der Website der RPC dafür abstimmen. Zusätzlich gibt es auch noch einen Jury-Award, und da ich leider auf der Verleihung nicht anwesend war, kann ich gar nicht viel dazu sagen, wer wie was warum, aber Kai Meyer hat ihn für „Die Krone der Sterne“ erhalten – und ich für „Phönix und Affe“ – und vielleicht gab es noch weitere, aber das weiß ich nicht so genau. 😉 Warum war ich nicht da? Wir sind mit leicht geräderten Kindern um 17 Uhr von der RPC nach Hause gefahren, weil wir abends noch eingeladen waren, und die Kids waren „durch“...

weiterlesen ...

Scherbenland-Die-13-Gezeichneten-Rollenspiel-Download-Content!

Blog

MAXIMAAAAAL-ÜBERSCHRIFT! 😀

Frühling lässt sein blaues Band … und deshalb trägt der Download-Content, der Sygna, die Stadt der Zeichen, bespielbar macht, jetzt Aquintianerblau statt Scherbenlandgrün und steht HIER zum Gratis-Download bereit.

Was vielleicht der eine oder andere noch nicht weiß: Unser Fate-Setting „Scherbenland“ und unser Roman „Die 13 Gezeichneten“ spielen in derselben Welt. (Diese Welt heißt übrigens nicht „Scherbenland“ – genau genommen wissen wir nicht, wie die Welt heißt. 😉 ) Das zweigeteilte Zarenreich, in dem unser Fate-Setting angesiedelt ist, ist ja slawisch inspiriert und befindet sich – ich weiß, ich weiß: total einfallsreich! – weiter im Osten als das mitteleuropäische Sygna, das am Rand eines alpenartigen Hochgebirges liegt und von Franzos… Aqui...

weiterlesen ...

Vom Schmieden und Fechten

Blog

Gerade läuft unsere Lovelybooks-Leserunde zu „Die 13 Gezeichneten“, und weil alle da so nett und interessiert über die Hintergründe, die Ideen und die Inspirationen zum Buch mit uns quatschen, und mein letzter Werkstattbericht zu „Phönix und Affe“ echt gut angekommen ist, dachten wir uns: Schreiben wir doch auch hierzu mal endlich eine Art Werkstattbericht (oder vielleicht auch eher „nur lose zusammenhängendes Hintergrundgeschreibsel).

Also, „Die 13 Gezeichneten“ ist das, was rauskommt, wenn man generell die Idee hat, „etwas mit Rebellen“ zu machen, das dann mit magischem Handwerk („So was mit Zauberzeichen!“) und dem Kampf um Selbstbestimmung in den Mixer wirft, mit einer Musketenladung Napoleonsbesatzung und der eigenen Leidenschaft fürs historische Fechten würzt...

weiterlesen ...

Phönix und Affe

Blog

Ich schrieb einen Splittermond-Roman! Und der ist vorgestern erschienen, also ist es vielleicht mal an der Zeit für einen kleinen Werkstattbericht.

Dass das nicht mein erster Roman zu einem Rollenspiel ist, weiß vermutlich jeder, der sich auf diese Website verirrt hat. Warum schreibe ich gerne Rollenspielromane? So viel Spaß mir World-Building macht – es schluckt auch sehr viel Zeit und Energie beim Schreiben, und in einem dem Leser bereits bekannten Setting zu schreiben ist manchmal auch einfach recht erholsam.

Dem Leser bekannt hieß in diesem Falle jedoch nicht „mir bekannt“...

weiterlesen ...

Shardland report

Blog

This is an impossibly long campaign report from our Shardland campaign. It’s weird, it’s too much, it was a ton of fun to play and I post this here because I promised Jon Freeman to do so. 😉

GM:       Christian
PCs:       Aljikhan, blind swordsman of the Green Lotus (point of view) (archetype from the book) (Judith)
Anastasia, snappy healer and alchemist, murderer of her late husband (Jan)
Sasha Ilyushin, Captain of the Pack, disgrace of his noble family, Czar’s cavalry veteran (Klaus)
[outgame parts in italics]

Wolf Aljikhan reports to command.

I can… explain a lot of what happened. First of all I have to explain a few things that happened earlier, because we were send to Ayankau directly after our last mission and without being able to complete this one...

weiterlesen ...

Der Preis mit dem lustigen Namen!

Blog

Dieser Montag wartet mit einem Auswurfschock ins richtige Leben auf: Am Wochenende fand unser traditionelles RSWE statt – das RollenSpielWochenEnde. Dabei spielten drei Gruppen parallel in „Scherbenland“ – unserem Gunpowder-Zarenreich-Fantasy-Setting für Fate. Eine Gruppe war die Verbrecherbande Bratwa Skryta, eine Gruppe war ein Rudel Wölfe und eine dritte ein Haufen Revolutionäre, die den Zaren stürzen wollten. Das ging natürlich rund, zumal die Gruppen eifrig gemischt wurden, als es schließlich darum ging, gleichzeitig die Apotheose einer neuen Göttin und das Öffnen eines Schattenrisses durch den Mondgott Menulis zu verhindern...

weiterlesen ...

Brenne, Bosparan, brrreeennneee!

Blog

Mein neuer Roman „Brennen soll Bosparan“ ist erschienen! Gestern kam unverhofft der Postbote damit an – offenbar kam das Buch in meinem Urlaub raus und ich habs gar nicht richtig gemerkt. 😉 Engor von Engors Dereblick hat’s jedenfalls schon blitzschnell gelesen und rezensiert – supercool, superschnell, vielen Dank!

Auslöser fürs Schreiben von „Brennen soll Bosparan“ war, dass ich auf vielen Rollenspielcons und auch in Mails auf meinen Dunkle-Zeiten-Zweiteiler „Herr der Legionen / Herrin des Schwarms“ angesprochen wurde. Die beiden Bücher haben ja aufgrund einiger … na ja … pikanter Details irgendwie einen beinahe legendenhaften Status...

weiterlesen ...

Die grüne Fee #2

Blog

Sie ist da! Es war ein bisschen schwieriger diesmal, aber die Groschenheftsensation des Jahres ;))) steht wieder in den Startlöchern. Wie im vergangenen Jahr war „Die grüne Fee“ auch diesmal wieder zur FeenCon fertig, allerdings waren Christian und ich in Urlaub und haben in Schottland nach Feen gesucht, und so mussten Mia Steingräber und Tobias Junge, die auch diesmal wieder für Illustrationen, Layout und einige Kurzgeschichten gesorgt haben, die Con allein bestreiten.

Außerdem war die Auflage von der Druckerei komplett zur Familie Steingräber-Junge geliefert worden und nichts zu uns – obwohl es eigentlich Hälfte/Hälfte sein sollte – somit haben wir uns jetzt flott auf halber Strecke, nämlich im hübschen, wenn auch FeenCon-losen Bonn getroffen zur feierlichen Fee-Übergabe (und auch e...

weiterlesen ...

Neues Gedöns

Blog

Ich habe ein bisschen was Neues auf der Website zusammengetragen. Hier findet ihr jetzt auch die Titel und Cover meiner Übersetzungen „Obernewtyn“ und „Der Tyrann der Hohlwelten“, zudem gibts bei den Kurzgeschichten die neue „Grüne Fee“, die in wenigen Tagen erscheint und bei den Romanen „Brennen soll Bosparan“ sowie „Die 13 Gezeichneten“. Mehr Informationen zu beidem reiche ich dann später nach! 😀

„Die 13 Gezeichneten“ ist ja bereits im Rollenspiel „Scherbenland“ angeteasert, und sowohl auf Google+ als auch beim FateCast wurde gerätselt, inwiefern Roman und Rollenspiel zusammenhängen: Beides exisitiert für sich auf derselben Welt und ungefähr zur gleichen Zeit – aber an unterschiedlichen Orten, „Eingeweihten“ werden Verknüpfungen auffallen, und wir hoffen, dass Rollenspiel und Roma...

weiterlesen ...

Lauter Erfreuliches von Puppen und Scherben

Blog

Puh. Zurücklehnen. Gartenbank. Bienen summen. Ich hätte gern einen schwarzen Tee, kann mich aber nicht aufraffen und bleibe teelos sitzen. 😉

Ich bin ein wenig platt, ich bin gerade mit meiner zweite Romanübersetzung fertig geworden – die erste war „Obernewtyn“ von Isobelle Carmody und die zweite … also, es kommen vor allen Dingen Leute in sehr großen Rüstung mit überdimensionierten Schulterplatten darin vor, und normalerweise rückt man sie über Miniaturlandschaften und lässt sie würfelnderweise gegeneinander antreten. Es war tatsächlich meine erste eingehendere Begegnung mit diesem Universum, und ich muss sagen: Das hat Spaß gemacht, und der Roman war gut geschrieben und komponiert...

weiterlesen ...