RPC tagged posts

RPC-Jury-Award für Phönix&Affe

Blog

Auf der RolePlayConvention in Köln werden jährlich die RPC-Awards in vielen bunten Kategorien verliehen, und vorher kann man auf der Website der RPC dafür abstimmen. Zusätzlich gibt es auch noch einen Jury-Award, und da ich leider auf der Verleihung nicht anwesend war, kann ich gar nicht viel dazu sagen, wer wie was warum, aber Kai Meyer hat ihn für „Die Krone der Sterne“ erhalten – und ich für „Phönix und Affe“ – und vielleicht gab es noch weitere, aber das weiß ich nicht so genau. 😉 Warum war ich nicht da? Wir sind mit leicht geräderten Kindern um 17 Uhr von der RPC nach Hause gefahren, weil wir abends noch eingeladen waren, und die Kids waren „durch“...

weiterlesen ...

Grüne Fee? Err Pee Zee!

Blog

Am Samstag sind wir, das heißt Mia Steingräber, Tobi Junge, Christian und ich, mit der GRÜNEN FEE und SCHERBENLAND an Mias Künstlerstand auf der RPC in Köln anzutreffen! Wir haben noch keine zweite Ausgabe der GRÜNEN FEE im Gepäck, aber bereits das Cover für die zweite Fee, das wieder ganz großartig geworden ist. Ich sage nur: Pulp! 😀

Christian und ich lesen von 14-15 Uhr im Lesecafé aus der FEE und der PUPPE.

Außerdem haben wir einen Flyer mit Mehrwert für SCHERBENLAND im Gepäck. Darin findet ihr nicht nur Hannah Möllmanns Karte und zwei spielbare Archetypen, sondern sogar ein vollständiges Mini-Abenteuer für Fate zum Direkt-Losspielen. Also, kommt vorbei, wir freuen uns!

Oben findet ihr übrigens als kleinen Teaser schon mal einen … Ausschnitt (höhö!) des neuen Cover...

weiterlesen ...

Umgehende Geister …

Blog

Es ist jetzt schon ein Jahr her, seit „Die Geister des Landes“ als Trilogie vollständig sind. Ich bin da ganz ehrlich, es bleibt ja unter uns 😉 : Die Eifel hat sich als nicht besonders nerd-affin herausgestellt und der Erfolg, den regionale Titel häufig bei regionalen Buchhandlungen haben, lässt ein bisschen zu wünschen übrig. Es ist nicht so, als hätte ich beim Schreiben besonders die Buchhändlerin Mitte 50 in der Vulkaneifel im Auge gehabt, deshalb ist es natürlich auch nicht verwunderlich, wenn selbige einfach nichts mit dem Thema und all den Anspielungen auf die Popkultur anfangen kann.

Umso mehr freut es mich natürlich, wenn die Geister weiterhin in der Rollenspieler- und Phantastik-Szene umgehen – da gehören sie ja auch

weiterlesen ...

11 Shades of RPC

Blog

Ich möchte eine Petition einreichen: Ein Post-Con-Feiertag wäre nett, ein freier Montag, an dem wir alle unsere Rollenspielcon- oder Buchmessefüße hochlegen können. *seufz* Man wird doch noch träumen dürfen …

Weil ich mich geistig noch so ein bisschen „durch“ fühle vom LÄRM, den buntgemischten Leuten, dem vielen Rumlaufen, den hundert netten Gesprächen und dem LÄRM, folgt nun der RPC-Rückblick in aller Kürze:

1. Bestes Cosplay: LeChuck. Er hat sich sogar so bewegt. Immer. Ich hatte weder Voodoo-Puppe noch Malzbier zur Hand.

2. Größte Menge Schnaps: Uhrwerk-Stand.

3. Bester Schnaps: Sorry, Uhrwerker, ich glaube, das geht an den Weihnachten-in-Mexiko-Schnaps von Feder & Schwert.

4. Nette Preisträger: Der unvergleichlich preisträgerische Adrian Praetorius für „Sea Dracula“ und...

weiterlesen ...