Schreiben tagged posts

Count One – oder doch nicht?

Blog | Keine Kommentare

Dies hier ist der letzte Teil unseres Countdowns auf DIE 13 GEZEICHNETEN, das am 21.12. erscheinen sollte. Ja, sollte … Wegen interner Verzögerungen wird das Buch dieses Jahr leider unter keinem Weihnachtsbaum liegen. Der Erscheinungstermin ist auf den 23.2.2018 verschoben, und damit kommt der Roman dann immerhin pünktlich zur Leipziger Buchmesse. Es tut uns sehr leid, dass wir euch hier und auf den sozialen Medien 13 Wochen Countdown heruntergezählt haben – aber die Verschiebung war uns bis vor wenigen Tagen nicht bekannt. Eine gute Nachricht hingegen habe ich: Wir begeben uns gedanklich momentan wieder nach Sygna und haben mit der Fortsetzung der 13 Gezeichneten losgelegt. Und wenn Teil 1 etwas später kommt … dann ist die Wartezeit auf Band 2 nicht ganz so lang! 😉

Natürlich finde...

weiterlesen ...

Count Three

Blog | Keine Kommentare

Pah, erstes Adventkalendertürchen! Wir machen heute schon das elfte Countdown-Türchen auf!

Diesmal reden die Steinmetze der Stadt Sygna. (Erste Regel der Verkehrten Stadt: Ihr verliert kein Wort über die Verkehrte Stadt! Zweite Regel der Verkehrten Stadt: Ihr verliert KEIN WORT über die Verkehrte Stadt!)

Wer uns bei Erscheinen kurz vor Weihnachten per Mail alle Zeichen nennen kann, hat die Möglichkeit, ein signiertes Exemplar zu gewinnen.

weiterlesen ...

Count Four

Blog | Keine Kommentare

Ui, nur noch vier Posts bis Weihnachten! 😉 Diesmal gibts die Verborgenen Zeichen, die in der kriminellen Halbwelt Sygnas gewirkt werden. Warum auch Diebe, Straßenkinder und Gauner Zeichen kennen, verrät euch Protagonistin Jendra.

Wer uns bei Erscheinen kurz vor Weihnachten per Mail alle Zeichen nennen kann, hat die Möglichkeit, ein signiertes Exemplar zu gewinnen.

weiterlesen ...

Count Six

Blog | Keine Kommentare

Auch diese Woche geht es wieder nach Sygna, in die Stadt der Zeichen. Kaiser Yulian hat den benachbarten Stadtstaat nicht ohne Grund eingenommen … Das Goldene Zeichen verrät heute mehr!

Wer uns bei Erscheinen kurz vor Weihnachten per Mail alle Zeichen nennen kann, hat die Möglichkeit, ein signiertes Exemplar zu gewinnen.

weiterlesen ...

Der Preis mit dem lustigen Namen!

Blog | 2 Kommentare

Dieser Montag wartet mit einem Auswurfschock ins richtige Leben auf: Am Wochenende fand unser traditionelles RSWE statt – das RollenSpielWochenEnde. Dabei spielten drei Gruppen parallel in „Scherbenland“ – unserem Gunpowder-Zarenreich-Fantasy-Setting für Fate. Eine Gruppe war die Verbrecherbande Bratwa Skryta, eine Gruppe war ein Rudel Wölfe und eine dritte ein Haufen Revolutionäre, die den Zaren stürzen wollten. Das ging natürlich rund, zumal die Gruppen eifrig gemischt wurden, als es schließlich darum ging, gleichzeitig die Apotheose einer neuen Göttin und das Öffnen eines Schattenrisses durch den Mondgott Menulis zu verhindern...

weiterlesen ...

Count Seven

Blog | Keine Kommentare

Das Zeichen der letzten Woche war schon eines, das – obwohl verloren – in Sygna noch eine wichtige Rolle spielen wird … Das heutige Zeichen ist von noch größerer Bedeutung, denn diese Woche ist den Wort-Zeichen der Dichter, Sänger, Buchdrucker, Schriftsteller gewidmet. Doch lest selbst. 😉

Wer uns bei Erscheinen kurz vor Weihnachten per Mail alle Zeichen nennen kann, hat die Möglichkeit, ein signiertes Exemplar zu gewinnen.

weiterlesen ...

Count Eight

Blog | Keine Kommentare

Wir zählen weiter runter auf „Die Dreizehn Gezeichneten“!

Nur eine der dreizehn Gilden der Stadt Sygna kann keine Zeichen mehr wirken – die Goldene Gilde der Fechter hat ihre Blutzeichen im ewigen Streit mit den nicht vom Gildenrat anerkannten Stählernen Fechtern verloren. Pech – sie hätten sie gut brauchen können, als die Aquintianer mit neuartigen Waffen vor den Toren standen …

Wer uns bei Erscheinen kurz vor Weihnachten per Mail alle Zeichen nennen kann, hat die Möglichkeit, ein signiertes Exemplar zu gewinnen.

 

weiterlesen ...

Much ado about much to do

Blog | Keine Kommentare

Buchmessenwochenende! Das heißt für den Fantasy-Nerd im Klartext, dass er sich am Samstag in Dreieich nahe Frankfurt einzufinden hat. Christian und ich haben uns demnach auch in den vergangenen Jahren die Messe gespart und sind nur zum alljährlichen „Szenetreffen“ nach Dreieich gefahren – inklusive abendlichem Zu-viel-essen-zu-viel-trinken-zu-lange-um-die-Häuser-ziehen. (Ich sag nur, „Comtesse“, Marco!)
Worum es beim BuCon im Kern geht, kann man auch sehr schön diesem BuCon-Bingo von Alessandra Reß entnehmen. 😉

Und für uns, die Mitglieder vom AKZwanzig13 (und weil wir wiederholt gefragt wurden: Das AK steht IMMER NOCH für Autorenkollektiv und nicht für eine vollautomatische Waffe) stellt der BuCon eine der wenigen Gelegenheiten im Jahr dar, uns live und in Farbe zu treffe...

weiterlesen ...

Count Nine

Blog | Keine Kommentare

Es geht weiter mit unserem Countdown auf „Die Dreizehn Gezeichneten“! Auf dem BuCon am vergangenen Wochenende haben wir übrigens zum ersten Mal aus dem Manuskript gelesen (das erste Mal Lesungsstellen raussuchen ist immer ein komisches Gefühl, aber sehr vorfreudig. 😉 Wir müssen ja einen knackigen Dialog finden, aus dem wir zu zweit vorlesen können). Aber dazu vielleicht an anderer Stelle mehr!

In dieser Woche werfen die Alchimistischen Zeichen ihre Schatten voraus …

Wer uns bei Erscheinen kurz vor Weihnachten per Mail alle Zeichen nennen kann, hat die Möglichkeit, ein signiertes Exemplar zu gewinnen.

weiterlesen ...

Count Ten

Blog | Keine Kommentare

Die vierte Woche des Countdowns zu „Die 13 Gezeichneten“ schickt euch ins Weberviertel. Das ist übrigens zur Zeit der Romanhandlung dem Erdboden gleichgemacht, frei nach Heinrich Heine:

Im düstern Auge keine Träne,
Sie sitzen am Webstuhl und fletschen die Zähne:
Sygna, wir weben dein Leichentuch,
Wir weben hinein den dreifachen Fluch
Wir weben, wir weben!

Warum das so ist, was dem Weberviertel und allen dreizehn Gilden Sygnas zugestoßen ist, kann man übrigens am Samstag auf unserer BuCon-Lesung erfahren – 13 Gezeichnete – 13 Uhr! 😀

Wer uns bei Erscheinen kurz vor Weihnachten per Mail alle Zeichen nennen kann, hat die Möglichkeit, ein signiertes Exemplar zu gewinnen.

weiterlesen ...